Baumfällung

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Die Fällung von Bäumen wird meistens im Winter durchgeführt, da hier ausgeschlossen wird, dass sich Brut- und Nistplätze in der Baumkrone befinden. Trotzdem muss man sich vor der Fällung vergewissern, ob sich Tiere in Höhlungen befinden.

Grundsätzlich gibt es zwei Methoden, um eine Fällung durchzuführen. Die Fällung vom Boden aus, wenn man genug Platz hat den Baum zu schmeißen, oder das Abtragen von oben nach unten. Mit der Seilklettertechnik können wir auf engsten Raum arbeiten und mit Hilfe von Rigging, schwere Ast- oder Stammstücke kontrolliert nach unten bringen.

Der häufigste Grund für eine Fällung ist, dass die Bäume zu groß werden. Auch für mich ist es immer sehr schade, einen großen Baum zu fällen, da ich sehr um den Erhalt der Bäume bemüht bin. Allerdings ist eine Fällung meistens die bessere Entscheidung, als zu versuchen einen Baum mit starken Schnitteingriffen klein zu halten. Bei einer Neuplanzung ist gute Beratung angesagt, hier kann ich ihnen als Baumpfleger Tips für den richtigen Baum am richtigen Standort geben.

Auch ein Baum von dem eine Gefahr ausgeht, muss meistens gefällt werden. Dies kann z.B. Schäden im Wurzelbereich, Fäulnis im Inneren des Baumes, Pilze oder Anfahrschäden sein. Bei einem alten / nicht mehr vitalen Baum muß nicht immer die Fällung der letzte Entschluss sein, hier gibt es noch andere Möglichkeiten den Baum sicher und lange zu erhalten. Hier berate ich sie gerne.